[ Home | Softwareentwicklung | Gruppendynamik | Aktionsmalerei | Über mich ]

 

 

portrait

DI Anton Jessner

Jahrgang 1967
lebt und arbeitet in Wien

Webseite: www.jessner.at
E-Mail: office@jessner.at
Telefon: +43 699 1944 5887

 

Künstlerischer Werdegang

Jessner studierte in den 80er und 90er Jahren Informatik. Daneben beschäftigte er sich intensiv mit Philosophie. Er studierte Wissenschaftstheorie an der Johannes Kepler Universität Linz und betrieb Grundlagenforschung in künstlicher Intelligenz und Systemtheorie.

Danach schloss er eine langjährige Ausbildung zum Gruppendynamiker beim ÖAGG mit dem Schwerpunkt Organisationsentwicklung ab.

Mit dem Besuch 2006 der internationalen Sommerakademie für bildende Kunst, Klasse Aktionsmalerei, in Halbenrain unter der Leitung von Prof. Hermann Nitsch begann für ihm eine intensive Auseinandersetzung mit Kunst, Körper und Gefühl.

Besonders wichtig ist ihm dabei immer der Einfluss der Gruppe. Er setzt sich intensiv mit Künstlern wie Hermann Nitsch, Helmut Hable oder Andreas Stasta in Refelxtionsgesprächen und gemeinsamen Malaktionen auseinander.

Aktuell beschäftigt sich Jessner mit der Kombination von Organisationsentwicklung, Gruppendynamik und Kunst.

Jessner versucht dabei die komplexe Welt durch das reale Unbewusste in seinen Bildern sichtbar zu machen. Er bildet die unbewusste Realität nicht direkt durch Abstraktion ab, sondern durch den Zwischenschritt mit den in der Aktionsmalerei entstandenen Gefühlen. Diese rückinterpretieren das Komplexe synchron über den Gefühlszugang und machen so das Unbewusste sichtbar. Das Bewusstsein und Unterbewusstsein bekommt Feedback - gleichzeitig wird Vergangenes gehoben und so Neues produziert - Fortschritt und Zukunft möglich... 

Wichtige Ausstellungen

07 2006, Internationale Sommerakademie für bildende Kunst in Halbenrain
12 2006, Ausstellung "Zwischenschritte" im Aromat
07 2007, Werkschau im Atelier Golz gemeinsam mit Andreas Stasta
01 2008, Ausstellung „nach dem Nullpunkt“ im Aromat
05 2008, Ausstellung „Aktionsmalerei“ im Smart:in
09 2008, Teilnahme am Künstlersymposium Straden mit Helmut Hable
10 2008, Lange Nacht der Museen - Wirtschaftsmuseum „Das wandernde Museum“
10 2008, Ausstellung im Künstlerbeisl Traminer Weinstube in Graz
06 2009, Gruppenausstellung mit Hermann Ntisch im Künstlerhaus
09 2009, Landesgalerie Niederösterreich, Kunst für Menschen in Not